Du bist hier: Startseite » Ratgeber » Geschirrspüler verstopft – was tun?

Geschirrspüler verstopft – was tun?

Geschirrspüler AbflussEs ist der Alptraum aller Geschirrspülbesitzer: Wenn das Gerät verstopft, drohen Wassermassen, die Teile der Küche überschwemmen können. Die Folgen sind nicht nur zahlreiche nasse Handtücher, sondern auch ein technisches Gerät, das mit Wasser in Berührung kommt.

Durch eine Verstopfung und das stehende Wasser kann ein Geschirrspüler dauerhaft geschädigt werden, falls die Flüssigkeit zu den sensiblen elektronischen Komponenten gelangen sollte. Ein daraus resultierender Austausch der Steuerungseinheit kostet viel Geld. Das muss nicht sein!

Erfahren Sie, wie Sie die Verstopfung ganz einfach beseitigen können. So können Sie Ihren Geschirrspüler schnell wieder verwenden. Mit unsern Ratschlägen können Sie zudem dafür sorgen, dass erst gar keine Verstopfung entsteht. Der abschließende Pflegetipp, den sie am Ende des Artikels erfahren, sorgt außerdem dafür, dass Sie die Lebensdauer des Gerätes deutlich verlängern können.

Die Anleitung nutzen

Alle Tipps beziehen sich auf die Fehlersuche und die anschließende Behebung, die auch von Laien durchgeführt werden kann. Es handelt sich um Verstopfungen, die sich in einem der Anschlüsse, in einem der Siebe oder in einem der Schläuche befinden. Hier helfen wir mit unseren Tipps.

Manchmal wird das Wasser allerdings aus einem anderen Grund nicht abgepumpt. Bei einem Defekt der Pumpe sollte der Laie allerdings auf Reparaturmaßnehmen verzichten. Der Nutzer sollte in diesem Fall einen Fachmann zu Rate ziehen. Versierte Experten können auch selbst tätig werden. Bitte beachten Sie aber, dass in diesem Fall sämtliche Garantieansprüche erlöschen.

Oftmals weiß der Kundendienst eine Lösung. Scheuen Sie sich also nicht, den Service des Herstellers zu kontaktieren. Werfen Sie außerdem einen Blick in das Handbuch des Geschirrspülers.

Dort findet sich zumeist die Rubrik, in der Fehler benannt und die Reparaturmöglichkeiten erläutert werden. Die Modelle der verschiedenen Hersteller unterscheiden sich deutlich. Boman, Bosch und Electrolux benötigen unterschiedlicher Reinigungsmaßnahmen im Falle einer Verstopfung, die oftmals in der jeweiligen Anleitung erläutert werden.

Falls Sie die Anleitung nicht finden, sollten Sie im Internet fündig werden. Die großen Hersteller bieten zumeist die Möglichkeit, das gewünschte Handbuch von ihren Internetseiten herunterzuladen.

Fremdkörper identifizieren

Geschirrspüler offenFast immer ist ein Fremdkörper, der sich in den Schläuchen, im Abfluss oder im Verbindungsstückchen befindet, die Ursache für die Verstopfung. Der Fremdkörper blockiert den Abfluss. So bleibt das Wasser in der Maschine. Es ist empfehlenswert an verschiedenen Orten nach dem Fremdkörper zu suchen.

Sie sollten mit dem Ablaufsieb beginnen, das sich im Innern der Maschine befindet. Dieses Sieb soll Essensreste davon abhalten die Schläuche oder gar den Abfluss zu verstopfen. Wenn sich viel Dreck angesammelt hat, kann die Pumpe des Geschirrspülers das dreckige Wasser nicht mehr Absaugen. Am Ablauf sollten sie also nach Essensresten suchen, die das Abfließen verunmöglichen. Diese Arbeit sollte im Übrigen regelmäßig durchgeführt werden. Ansonsten droht nicht nur die Gefahr des Verstopfens, sondern auch des Schimmels, der an den Resten entstehen kann.

Abfluss kontrollieren

Wenn das Sieb und der dazugehörige Abfluss im Innern des Gerätes frei sind, sollten sie die äußere Verbindungen überprüfen. Zwischen Ablaufschlauch und Siphon befindet sich die sensible Anschlussstelle, die beide Komponenten verbindet. Dort sammelt sich mit der Zeit Dreck und Unrat an, der zu Verstopfungen führt. Hier müssen Sie den Unrat also ebenfalls beseitigen. Sie benötigen zumeist einen Schraubendreher oder ein Messer, um den Abflaufschlauch zu lösen. Seien Sie vorsichtig! Oftmals befindet sich noch Wasser im Schlauch. Halten Sie besser einen Eimer bereit, mit dem Sie das dreckige Wasser auffangen, bevor es den Küchenboden erreicht.

Im Anschluss sollten Sie den Ablaufschlauch überprüfen. Sie können den Schlauch mit heißem Wasser reinigen. Hier ist zudem die Nutzung einer langen Flaschenbürste zu empfehlen. Danach sollte die Verstopfung hoffentlich beseitigt sein. Wenn die Verstopfung noch immer vorhanden ist, hilft nur eine Überprüfung der inneren Komponenten. Dafür muss die Geschirrspülmaschine allerdings geöffnet werden. Wir empfehlen, dass Sie diese Arbeit durch einen Fachmann durchführen lassen.

Tipps vom Fachmann – Geschirrspülmaschine reinigen:

Grundsätzliche Pflege gegen Verstopfungen

Damit eine Verstopfung erst gar nicht auftritt, ist es eine regelmäßige Reinigung durchaus zu empfehlen. Beherzigen Sie die Reinigungshinweise des Herstellers, die Sie in der Anleitung finden werden. Reinigen Sie das Gerät regelmäßig mit Essigessenz. Achten Sie dabei auch auf die Gummidichtungen, an denen sich oft Dreck verfängt, an dem ebenfalls Schimmel entstehen kann.

Sie sollten außerdem darauf achten, dass das Sieb regelmäßig gereinigt wird. Hier können Sie für noch mehr Sauberkeit sorgen, wenn Sie ein Geheimrezept beherzigen. Dabei sollten sie den Inhalt von zwei Päckchen Backpulver unterhalb des Siebes deponieren. Geben Sie zudem einen Esslöffel Essigessenz hinzu. Lassen sie die Mischung einige Minuten wirken. Im Anschluss sollte der Geschirrspüler einmal im Leerdurchlauf laufen. Dabei werden die Ableitungen für das Abwasser und die feinen Wasserdüsen von Unrat gereinigt. Die Folge ist eine reduzierte Verstopfungsgefahr. Die gereinigten Düsen sollten zudem fortan deutlich effizienter reinigen.

Um zukünftige Verstopfungen zu vermeiden, sollten Sie bereits beim Einräumen des dreckigen Geschirrs darauf achten, dass größere Essensreste vorab entfernt werden. Es ist zudem empfehlenswert, den Geschirrspüler regelmäßig zu entkalken.

Ansonsten können Kalkablagerungen ebenfalls zu Verstopfungen führen. Wenn es soweit ist, ist die Maschine kaum noch zu retten. Es lohnt sich also, einen handelsüblichen Entkalker zu erwerben. Die anschließende Reinigungsarbeit ist schnell durchgeführt. Dafür wird die Lebensdauer der Maschine umso deutlicher verlängert. So meiden sie außerdem die Verstopfungen, die hoffentlich gar nicht mehr vorkommen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen