Du bist hier: Startseite » Ratgeber » Wann sollte man einen Geschirrspüler reparieren lassen und wann braucht man einen Neuen?

Wann sollte man einen Geschirrspüler reparieren lassen und wann braucht man einen Neuen?

Wie bei allen Geräten, die man im Haushalt besitzt, stellt sich auch beim Geschirrspüler irgendwann die Frage, ob man ihn ersetzen sollte. Mal ganz abgesehen vom Alter des Geschirrspülers können weitere Faktoren eine Rolle spielen, z.B. wenn eine Reparatur ansteht oder wenn sich Flecken oder gar Rost bilden.

Um es gleich vorweg zu sagen: Rost ist ein erstes Anzeichen dafür, dass wir unseren Geschirrspüler möglichst bald austauschen sollten.

rostRost auf Edelstahl – der eigentlich nicht rosten sollte – ist ein Anzeichen dafür, dass entweder bei der Verarbeitung des Geschirrspülers schlechte Materialien verwendet wurden (es wird auch schon mal gerne an rostfreien Edelstahlschrauben gespart) oder dass wir mit zu aggressiven Reinigern zu Werke gegangen sind.

Einige Säurehaltige Reiniger greifen die oberste Schicht des Edelstahls an und können so dazu führen, dass dieser mit dem Umgebungssauerstoff reagiert und es zu Rostflecken kommt. Dieser Effekt kann auch auftreten, wenn man mit zu scharfen Gegenständen die Oberfläche zerkratzt.

Wir nehmen deswegen grundsätzlich Reiniger, die für Edelstahl im Besonderen geeignet sind. So schonen wir die Maschine und verlängern die Lebensdauer erheblich.

Auch die Fleckenbildung im Inneren kann ein Anzeichen dafür sein, dass wir mit zu aggressiven, säurehaltigen Reinigern zu Werke gegangen sind. Im Gegensatz zu Rost sind solche angelaufene Stellen jedoch meist unproblematisch, wenn wir uns dabei nicht sicher sein sollten, können wir gerne einen Fachmann hinzuziehen. Ein baldiger Austausch ist jedoch nicht unbedingt von Nöten. Sollte der Geschirrspüler aber ohnehin ein Alter erreicht haben, indem ein Austausch ansteht, kann man diese Flecken gerne als ein weiteres Anzeichen ansehen, dass unser Gerät seine maximale Laufzeit bald erreicht haben wird.

Reparaturen an Haushaltsgeräten lohnen sich in den allermeisten Fällen. Mal ganz abgesehen davon, dass ein leichtfertiger Austausch eines nur wenig beschädigten Gerätes den Elektroschrott-Müllberg nur unnötig erhöhen würde und somit nachhaltig die Umwelt belastet sind Reparaturen meist günstiger als die Anschaffung eines Neugerätes.

Wenn ein Gerät allerdings ein gewisses Alter erreicht hat, kann auch ein Austausch trotz bezahlbarer Reparatur sinnvoll sein.

Siemens SN45M539EU Unterbau-Geschirrspüler /Zuerst ist entscheidend, wann der Schaden auftritt. Neben der gesetzlichen Gewährleistung, die bei Neugeräten zwei Jahre betragt und im ersten halben Jahr den Fachhändler dazu verpflichtet, auftretende Schäden so zu beheben, als wären diese nicht entstanden, gibt es bei nahezu allen Herstellern eine freiwillige Garantie, die eine Laufzeit von zwei bis fünf Jahren hat und viele Reparaturen einschließt.

Bei manchen Herstellern zahlen Sie dann im Falle eines Schadens nur die Kosten für die Arbeitsstunden, bei anderen nur das Material, bei wieder anderen gar nichts – je nach Schaden und Garantiebedingungen. Einige machen auch Einschränkungen nach Jahren, also alles Kostenfrei in den ersten Jahren, anschließend staffelt sich der zu tragende Selbstanteil nach Altersjahren des Gerätes. Auf jeden Fall lohnt es sich, diese Garantie-Reparatur bei unserem Gerätehersteller oder beim Fachhändler zu erfragen.

Oftmals werden solche Reparaturen auch auf Kulanz ausgeführt, wenn der Schaden auftritt, obwohl die Garantiezeit gerade abgelaufen ist. Auch hier gilt der Grundsatz: Fragen kostet nichts.

Bei Reparaturen außerhalb der Garantiezeiten sollten wir einen Fachmann hinzuziehen, der uns hilft, die Abwägung zu treffen, ob die Reparaturkosten und das Alter des Geschirrspülers eine Reparatur noch rechtfertigen. Meist kommen diese für geringe Anfahrtskosten bei uns vorbei und stellen erst einmal eine kostenfreie Diagnose, die uns dabei hilft, einschätzen zu können, welche Kosten tatsächlich auf uns zukommen. Auf dem Markt sind derzeit viele Geschirrspüler schon für 200,- € und weniger zu haben.

Wenn wir also sagen, dass die Reparatur nicht mehr als den Zeitwert des Gerätes übertreffen sollte, ist dieser nach Ablauf der Garantie schnell erreicht. Allerdings müssen Sie bei solchen Geräten sowieso Abstriche machen, was die Verarbeitungsqualität und die Leistungsfähigkeit des Geschirrspülers angeht. Man kann Grundsätzlich davon ausgehen, das uns niemand etwas schenkt, das soll heißen, dass ein Haushaltsgerät für 200,- € auch maximal das Wert ist und irgendwo bei der Herstellung gespart werden musste.

Hochwertige Markengeräte hingegen halten meist, was sie versprechen. Sie sind wertiger verarbeitet, haben die bessere Energieeffizienz und meist auch noch die besseren Reinigungsergebnisse. Hier lohnt sich die Reparatur in den allermeisten Fällen, auch wie benötigte Ersatzteile gut zu beschaffen sind, was man von vielen No-Name-Geräten und Exoten nicht behaupten kann.

Ein weiterer Faktor, auch bei Markengeräten, ist das Alter. Wenn eine Reparatur ansteht, insbesondere solche, die auf mechanische Beanspruchung zurückzuführen ist, kann man eigentlich schon absehen, wann die nächste ansteht. Hier sollten wir gut abwägen, ob sich eine Reparatur noch lohnt. Gute Markengeräte verrichten ihren Dienst oftmals 12-15 Jahre ohne jede Beanstandung – doch irgendwann ist auch die beste Qualität einmal am Ende.

eek-labelDarüber hinaus hat sich in dieser Zeit mit großer Sicherheit auch viel in technischer Hinsicht verbessert. So kann in solchen Fällen auch die Energieeffizienz ausschlaggebend für die Entscheidung sein, die Reparatur nicht mehr durchzuführen. Bei Markengeräten können wir diese ganz einfach auf den Internetseiten der Hersteller erfragen, das Energielabel für unseren Geschirrspüler sendet man uns gerne zu.

Bei Energielabeln von B oder gar C sollte man über einen Austausch nachdenken, viele moderne Geschirrspüler haben A+ oder gar A+++, was auch bedeutet, dass wir nach dem Austausch einiges an Geld sparen und der Umwelt etwas Gutes tun. Auch was die Spülergebnisse angeht, hat sich in dieser Zeit einiges getan. Moderne Sensoren helfen bei der genauen Dosierung von Reinigungsmitteln, Klarspülern und Salzen, die Laufzeiten passen sich der Befüllung an und das Geschirr wird besser gereinigt und gepflegt.

Abschließend müssen wir also mehrere Faktoren betrachten und gegenüberstellen. Dabei spielt natürlich auch unser Budget eine Rolle, denn alle Lösungen kosten nun einmal Geld. Trotzdem sollten wir immer im Auge behalten, dass wenn einmal ein Schaden entstanden ist, das Gerät nicht zwingend gegen ein Neues ausgetauscht werden muss und eine Reparatur oftmals sowohl unser Portemonnaie als auch die Umwelt schont.

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen