Home » Ratgeber » Alles im Fluss – Tipps für den Geschirrspüler Ablaufschlauch 2018

Alles im Fluss – Tipps für den Geschirrspüler Ablaufschlauch 2018

syphonWenn die Spülmaschine die Reinigung des Geschirrs erledigt hat, wird das Schmutzwasser von der Laugenpumpe über den Ablaufschlauch aus dem Gerät gepumpt. Der Ablaufschlauch ist ein Spiralschlauch und innerhalb der Spülmaschine fest installiert.

Das andere Schlauchende wird in den meisten Fällen am Siphon des Abflussknies angeschlossen. Alternativ lässt sich der Ablaufschlauch per Kunststoffbügel in die Spüle einhängen.

Probleme mit dem Ablaufschlauch kommen zwar selten vor, sollten aber angesichts der Bedeutung eines störungsfreien Abflusses umgehend angegangen werden.

Was tun, wenn der Ablaufschlauch zu kurz ist?

Bei der Anlieferung einer Spülmaschine ist der Ablaufschlauch maschinenseitig bereits angeschlossen. Der Nutzer muss sich nur noch um den Anschluss am Abflussknie kümmern. Oftmals erweist sich der vom Hersteller einer Spülmaschine mitgelieferte Ablaufschlauch aber als zu kurz. Jetzt hat der Verbraucher zwei Möglichkeiten.

Xavax Verlängerung für Wasch- und Spülmaschinenschlauch (Kaltwasser-Zulaufschlauch, 2,5 m)Er kann einen Verlängerungsschlauch ansetzen oder sich gleich für einen neuen Ablaufschlauch in der benötigten Länge entscheiden. Für die Verlängerung wird ein Verbindungsstück benötigt, das die beiden Schläuche mit Schlauchschellen sicher verbindet. Angesichts des günstigen Preises für Ablaufschläuche in guter Qualität ist es oft ratsamer, gleich zu einem neuen Ablaufschlauch in der richtigen Länge zu greifen.

Da der längere Ablaufschlauch innerhalb der Maschine anzuschließen ist, sollte die Montage nur von einem Fachmann oder einer fachkundigen Person durchgeführt werden. Gelegentlich kommt es auch vor, dass ein Verbraucher einen zu langen Ablaufschlauch kürzen will.

Der Gedanke liegt nahe, den Schlauch einfach in der benötigten Länge zu kappen und anschließend wieder mit Schlauchschellen zu befestigen. Davon ist dringend abzuraten, da mit dem Kürzen auch eines der Gummi-Endstücke verloren geht und sich der Schlauch ohne dieses Endstück nicht mehr auslaufsicher befestigen lässt.

Ablaufschlauch richtig verlegen

Bei der Verlegung des Ablaufschlauch sollte der Anwender die Instruktionen des Herstellers beachten. Bei einigen Geschirrspülern tritt der Ablaufschlauch in der Nähe des Sockels aus der Maschine heraus und wird über eine im oberen Gerätedrittel angebrachte Halterung geführt. Oftmals weist hier ein Aufkleber darauf hin, dass die Halterung nicht entfernt werden darf.

Der Ablaufschlauch muss aus gutem Grund diesen Umweg nehmen. Hintergrund ist die Saugheberwirkung, die bei durchgängig bodennaher Verlegung zu einem Rückfluss des Schmutzwasser in das Gerät führen kann. Andere Geräte verhindern den Rückfluss durch konstruktive Maßnahmen und setzen einen Rückflussverhinderer ein, so dass der Nutzer bei der Verlegung des Ablaufschlauch keine Rücksicht auf die Saugheberwirkung nehmen muss und den Schlauch direkt ab Spülmaschine bodennah verlegen kann.

Der Ablaufschlauch sollte auf dem Weg zum Siphon genügend Freiraum haben und an keiner Stelle eingeklemmt werden. Boden und Wand sollten in Schlauchnähe sauber und unbeschädigt sein. Abstehende Nägel und abgeplatzte Kacheln können schnell zu Beschädigungen des PVC-Mantels führen.

So lässt sich einem Wasserschaden vorbeugen

Geschirrspülmaschine von BlombergDer Zulaufschlauch für einen Geschirrspüler ist für einen Wasserdruck bis zu 10 bar ausgelegt. In deutschen Wassernetzen ist der Wasserdruck vom Versorger und teilweise auch von der Topographie abhängig. Im Mittel beträgt der Wasserdruck 6 bar. Anders als beim Zulaufschlauch ist der Wasserdruck beim Ablaufschlauch unerheblich.

Bei einem Leck kann zudem nur eine begrenzte Menge Wasser austreten, daher sind Ablaufschläuche auch nicht als Doppelmantelschläuche ausgelegt und Aquastop Systeme existieren nur für Zulaufschläuche. Dennoch – auch ein beschädigter Ablaufschlauch kann Ärger und Kosten verursachen. Tritt das Leck am in der Maschine verlegten Abschnitt des Ablaufschlauchs auf, fängt die Bodenwanne der Spülmaschine das auslaufende Wasser auf.

Bei einem Leck außerhalb des Geräts können mehrere Liter Schmutzwasser in die Wohnung fließen. Die beste Vorbeugung ist die regelmäßige Prüfung des Ablaufschlauchs. Sobald der alte Ablaufschlauch einen verschlissenen Eindruck macht, Materialermüdung zu befürchten ist oder bereits feine Risse im Schlauchmantel aufweist, sollte die Anschaffung eines neuen Schlauchs nicht mehr aufgeschoben werden.

Wann ist ein Austausch des Ablaufschlauchs zu empfehlen?

In der Regel verrichten Ablaufschläuche über viele Jahre problemlos ihren Dienst. Da sie keinen hohen Druckbelastungen ausgesetzt sind, bleibt die Belastung für das Schlauchmaterial gering.

Ablaufschläuche sind für Temperaturen über 100° Grad Celsius ausgelegt, mehr als genug für den Einsatz an Geschirrspülern. Ein verstopfter, verschlissener oder beschädigter Ablaufschlauch sollte möglichst schnell ersetzt werden.

Aus Sicherheitsgründen ist der Schlauch auch dann auszutauschen, wenn erste Knicke oder Quetschungen sichtbar sind. Der Ärger eines Wasserschadens steht in keinem Verhältnis zu der kleinen Investition in einen neuen Ablaufschlauch. Für Ablaufschläuche von Geschirrspülern wird meist PVC verwendet.

Die Anschlüsse von Ablaufschläuchen sind genormt, so dass sich ein Ablaufschlauch auch für einen anderen Geschirrspüler oder für eine Waschmaschine verwenden lässt. Daher lohnt sich die Anschaffung eines neuen Ablaufschlauchs auch für ältere Geschirrspüler, die ohnehin bald durch ein neues Gerät ersetzt werden sollen.

Wenn der Ablaufschlauch verstopft ist

Ein zugesetzter, verstopfter Ablaufschlauch kann seine Aufgabe nicht mehr erfüllen. In einer Spülmaschine sorgen mehrere Siebe dafür, dass Lebensmittelreste und Fremdkörper heraus gefiltert werden und nicht in den Wasserkreislauf der Spülmaschine geraten. Dennoch können sich im Laufe der Jahre Ablagerungen im Geschirrspüler bilden, die auch zu einer Verstopfung des Ablaufschlauchs führen können.

Bemerkbar macht sich ein zugesetzter Ablaufschlauch an einer scheinbar nachlassenden Pumpleistung. Die Laugenpumpe kann das Wasser auf Grund des Engpasses im Ablaufschlauch nur noch mühsam heraus befördern.

Zur Beseitigung der Verstopfung ist der Schlauch am Siphon zu demontieren. Von diesem Ende aus kann die Verstopfung im Idealfall bereits beseitigt werden. Ist dies nicht möglich, ist der Schlauch auch maschinenseitig zu lösen. Da sich die Befestigung des Ablaufschlauchs innerhalb der Maschine von Hersteller zu Hersteller unterscheidet, sollte hierzu der Bedienungsanleitung gefolgt oder die Service-Hotline kontaktiert werden.

Feste Montage oder in die Spüle einhängen?

Soll der Ablaufschlauch nicht fest am Siphon montiert werden, lässt er sich alternativ per Kunststoffbügel in die Spüle einhängen. Diese Lösung wird häufig für Tischgeschirrspüler gewählt, die in Ferienhäusern oder in Zweitwohnungen zum Einsatz kommen.

Bei den meisten Anbietern von Ablaufschläuchen ist der Kunststoffbügel im Lieferumfang enthalten. Bei der Anbringung ist zu beachten, dass der Ablaufschlauch sicher in der Spüle hängt und bei Zugbelastung nicht abrutscht. Besondere Vorsicht sollten Haushalte mit kleinen Kindern walten lassen, da Kinder sich vom Rauschen des in die Spüle ablaufenden Wassers oft angezogen fühlen. Generell ist das Einhängen in die Spüle nur als temporäre Lösung zu betrachten. Die feste Installation am Abflussknie bietet mehr Sicherheit und ist daher vorzuziehen.

Check Also

Bomann-GSP-876-Freistehender-Geschirrspüler

Ratgeber zur Reinigungshäufigkeit mit dem Spülmaschinenreiniger

Sie fragen sich, warum eine Spülmaschine gereinigt werden muss? Schlussendlich läuft bei jedem Spülgang sauberes …